Mein Werdegang

Wie alles begann

Meine Eltern bewirtschaften einen Bergbauernhof in Kärnten, auf dem ich auch meine Kindheit verbringen durfte. Meine Mutter stammt jedoch ursprünglich aus einer Hoteliersfamilie, somit bin ich quasi mit der Gastronomie groß geworden. Wenn ich nicht gerade auf der Almhütte meiner Großeltern väterlicherseits zur Hand ging, war ich liebend gern im Hotel meiner anderen Großeltern, wo ich aus Neugierde alles auf den Kopf stellte. Daher war es nur logisch, dass ich eine Ausbildung zum Koch im ​Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe (Kärnten) beginnen wollte.Foto von Johannes Warmuth Gesagt, getan – nach drei lehrreichen Jahren, in denen ich von Familie Leeb, sowie vom Küchenchef gefordert und gefördert wurde, war es für mich unumgänglich eine zweite Lehre als Konditor zu beginnen. Die Leidenschaft für das „Süße Handwerk“ zog mich immer mehr in seinen Bann.

In der ​Konditorei Semmelrock​ in Hermagor (Kärnten) konnte ich meine Leidenschaft ausleben und hatte das große Glück Teil eines sehr engagierten, kreativen Lehrbetriebes zu sein. Familie Semmelrock wurde im Laufe der Zeit zu meiner zweiten Familie, ohne sie wäre ich heute nicht da wo ich jetzt bin.
Mit den beiden erfolgreichen Abschlüssen als Koch und Konditor in der Tasche, zog es mich in zahlreiche „5 Sterne Häuser“, in die weite Welt. Meine erste Station war im berühmten Badrutt’s Palace Hotel ​in St.Moritz (Schweiz). Zwei außergewöhnliche Jahre später, führte mich mein Weg nach Wien in das geschichtsträchtige ​Hotel Sacher.​ Von dort ging es ins ​Noble Chewton Glen Hotel​ in Süd England.
Nach einigen Jahren auf Reisen, zog es mich wieder zurück nach Österreich, genauer gesagt nach Wien. Dort durfte ich fünf Jahre lang als stellvertretender Patisserie Chef im Cafe Central​ mein Können unter Beweis stellen. Ein Highlight in dieser Zeit war sicherlich eine dreiwöchige Promotion in Hong Kong für das Cafe Central.

Auf meinen ganzen Stationen konnte ich mein Wissen für die Konditorei vertiefen, mein Handwerk verfeinern, erweitern und so meinen eigenen Stil entwickeln.
Jetzt ist die Zeit gekommen, mein Wissen und meine Kreativität rund um die Patisserie in Workshops als ​Vienna Pastry Arts​ weiterzugeben.

Workshops

Was biete ich an, wofür steht Vienna Pastry Arts

Individuelle, moderne Workshops mit purem Fachwissen über die Herstellungskunst von Pralinen, Schokolade-Schaustücken, Törtchen, Torten und noch vielem mehr.
Diese Workshops dauern in der Regel zwischen einem und drei Tagen, abhängig vom jeweiligen Kursinhalt. In Workshops unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen ist vom Interessierten, über den Anfänger bis zum Fortgeschrittenen für jeden etwas dabei.

Mein persönlicher Stil, der natürlich auch in den Workshops vermittelt wird, ist definitiv nicht die gewohnte Mainstreamlinie, sondern modern, farbenfroh und ein wenig verrückt.
Ganz unter dem Motto: „Geht nicht, gibt es nicht!“

Mein​ Ziel i​st es, dass jeder Teilnehmer mit praxisorientiertem Fachwissen, Motivation, Inspiration und natürlich mit fabelhaften Produkten nach Hause geht.

Basic

Ich backe gerne und möchte mein Wissen erweitern bzw. meinen Stil perfektionieren.

Fortgeschrittene

Ich kenne mich mit der Verarbeitung bzw. Herstellung von Konditorei Produkten gut aus und beherrsche unter anderem das Temperieren von Kuvertüre und ähnlichem.

Profis

​Ich möchte neue Techniken erlernen.

Auszeichnungen

2019

1. Platz

,,Vienna Cake Master,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „TIERWELTEN“

Gold

Gold bei der Kochkunstausstellung ,,Gast Klagenfurt,,

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „MODERN ART“

2018

Bronze

Bronze beim ,,Culinary World Cup,, auf der Expogast in Luxemburg

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „POP ART“

2. Platz

,,Vize Cakemaster,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „EUROVISION SONG CONTEST“

2017

1. Platz

,,Vienna Cake Master,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „WIENER SEHENSWÜRDIGKEITEN“

2016

2. Platz

,,Vize Cake Master,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „Fußball-EM 2016 in Frankreich“

2014

1. Platz

,,Vienna Cake Master,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „Musical“

2013

1. Platz

,,Vienna Cake Master,, beim Zuckerbäckerball Award in der Wiener Hofburg.

Mit meinem Schokolade Schaustück zum Thema  „Karneval in Venedig“

2012

Silber

Silber Kochkunstausstellung, Ljubljana/ Slovenia

Mit meinem Schokolade Schaustück.

2012

Konditor Meisterprüfung

in Baden bei Wien

2008

Bronze

Olympiade der Köche, in Erfurt, Deutschland mit dem Kärntner Regional Team vom Klub der Köche Kärntens

2007

2. Platz & Gold

beim Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren in Innsbruck.

1. Platz

Landeslehrlingswettbewerb der Konditoren in Kärnten

1x Silber und 1x Bronze

Kochkunstausstellung, Pittental, Niederösterreich

Mit einem Zuckerschaustück und verscheiden Teller Desserts.

2005-2018

7 x Gold, 4 x Silber

bei der Kochkunstausstellung ,,Gast Klagenfurt,,

Mit verschiedenen Schaustücken aus Zucker und Schokolade.

Aktuelles

Das ,, Grosse Backen,, die Profis 2020

Wir als Team Grün kämpfen für Österreich um den Goldenen Cup Cake, beim Großen Backen die Profis 2020 !! Am 17 Mai gehts los !#kärnten#osttirol#wahlwiener goes Großes Backen die Profis […]

“Le Championnat du Chocolat à Coblence” 2019

Bei dem Wettbewerb mit dem Thema Artistique holte ich mit meinem Schaustück den 1 Platz sowie auch den Publikumspreis. Bild Copyright by Klaus Herzmann

1 Platz beim Zuckerbäckerball Award 2019

Das Thema des Zuckerbäckerball Award 2019 war „Die Welt der Tiere“ Bild © Richard Großschädl

Gallerie

Kontakt

Ich stimme der Datenschutzrichtlinie zu.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.